LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Schoko Torte

Wie ich ja bereits schon berichtet habe, hatten wir am WE lieben Besuch von der Verwandtschaft. Und da ich mir dachte, wer weiß, ob meine Lieben die Cupcakes gerne essen, hab ich mich dazu entschlossen noch eine Schokotorte zu basteln.

Das Rezept stammt von Daniela Klein und ihrem wunderschönen Blog. Ihr sollte mal bei ihr vorbeischauen.

Das Rezept, das Dani in ihrem Blog angibt, gilt für zwei Böden mit 18 cm Durchmesser. Ich hatte aber keine Lust drauf, und somit hab ich den Teig einfach in meine nahtlose 20 cm Form von PME gepackt. Grooooßer Fehler. Anfangs alles easy, Teig ist wunderschön aufgegangen und dann, kurz vor Ende der Backzeit, ein riesiger Krater in der Mitte des Kuchens. Warum passiert das? Warum fällt der Kuchen zusammen? Wahrscheinlich weil ich ein paar Mal den Ofen aufgemacht habe um nachzusehen, ob der Kuchen schon fertig ist. So, was mach ich nun? Nach meinen unzähligen Fehlern, die ich bereits beim Backen gemacht habe, weiß ich eines. Für alles gibt es eine Lösung. Ich hab den Kuchen in 3 Böden geteilt. Den untersten als Deckel verwendet, damit ich einen schönen geraden Abschluss habe und den Kraterteil einfach in die Mitte gepackt. Backprofi Marion 😉

Zutaten für den Boden (also bitte 2 x 18 cm backen):

250 ml Espresso
250 g Butter
80 g Kakao ohne Zuckerzusatz
500 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
150 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
290 g Mehl
1 TL Natron
1 1/2 TL Backpulver

Zutaten fürs Frosting:

250 g Frischkäse
50 g Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
40 g Puderzucker
230 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Den Espresso (ich liebe meinen Vollautomaten) mit der Butter im Topf erhitzen und langsam den Kakao plus Zucker dazugeben und rühren bis alles komplett aufgelöst ist. Abkühlen lassen.

Eier, Vanilleextrakt (hab Vanillezucker verwendet), Schlagobers und Zitronensaft vermischen und die Kakao-Zucker-Butter-Espresso-Mischung unterrühren. Mehl, Backpulver und Natron vermischen und dazugeben. Mit Schneebesen oder Küchenmaschine glattrühren. Den Teig auf zwei Formen verteilen und ca. 50 min  bei 170 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Frischkäse, Kakao, Zucker kurz vermischen, Schlagobers und Sahnesteif dazugeben und solange rühren, bis die Masse streichfähig wird.

Die Böden teilen, mit Frosting füllen (nicht zu viel) und die Torten außen rum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben und mit Beeren oder was man gerade da hat dekorieren.

Mein Göga hat die Torte geliebt. Mir war sie ein wenig zu schokoladig, aber zu wenig gesüßt. Kling komisch, ist aber so. Von der Konsistenz kann man sie mit der Schoko-Torte von McDonalds vergleichen.

Was sind eure größten Backdesaster?

lg
Marion

OBEN