LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Marmorkuchen

Ich backe ja sehr viel und vor allem backe ich sehr viele Marmorkuchen. Immer bin ich auf der Suche nach dem idealen Rezept und leider bin ich bisher immer gescheitert. Entweder zu trocken, oder zu bröselig, oder er fällt auseinander, ist nicht fein genug. Ja ja so ist das. Ich hab unzählige Rezepte ausprobiert, ob klassisch eben Marmorkuchen, oder mit Topfen, nur hell, nur dunkel. War alles nicht das Ideale. Mein Schatz muss es ausbaden, denn er muss den Kuchen dann essen.

Bei der Planung der Mehlspeisen für den Brunch bin ich auf ein neues Rezept gestoßen. Und zwar auf den Marmorkuchen von Sarahs Torten. Sie schreibt einen entzückenden Blog und hatte versprochen, daß dieses Rezept das ultimative Rezept für Marmorkuchen sein soll.

Ok dachte ich, probieren kannst es. Mehr als ein weiterer schlechter Kuchen kann ja nicht passieren.

Ich hab mich dieses Mal wirklich ans Rezept gehalten. Ganz genau. Und ihr wisst, bei mir ist das ja nicht immer der Fall ;-).

Gesagt, getan. Kuchen fertig.

Dann der große Moment. Das Anschneiden und schon beim ersten Blick konnte ich erkennen. DER IST ES UND WIRD ES IIIIIMMMMMER BLEIBEN.

Der Anblick…. ein Traum…. so flaumig und fluffig. Ein Glückmoment. Und der Geschmack…. Soooo köstlich!!!! Ich gfrei mi jetzt no an Haxn aus – so würd ich das auf Steirisch sagen ;-).

Und hier das tolle Rezept:

Zutaten:

250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Vanilleschote
5 Eier
150 g Schlagobers
300 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Zartbitterschokolade
1 EL Nutella (jaaaaaaa 🙂 Nutella!!!)

Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Je länger desto besser. Küchenmaschine, ich danke dir!!! Eier einzeln dazugeben und wieder gut rühren. Schlagobers unterheben. Danach Mehl mit Backpulver mischen und dazusieben. Geschmolzene Schoki unterheben.

Teig zur Hälfte mit Nutella mischen und abwechselnd in die gefettete Form füllen. Schreckt euch nicht, es schaut sehr wenig aus, geht aber furchtbar auf.

180° Ober- und Unterhitze, ca. 50 min.

Ich hab leider kein Foto davon, aber ihr könnt ja bei Sarah schauen, wie er ausschaut. Wie ein Marmorkuchen halt 🙂

Ich wünsche euch gutes Gelingen. Rezeptquelle: http://sarahs-torten.blogspot.co.at/ – schaut mal bei ihr vorbei

lg
Marion

OBEN