LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Cookies

Ihr kennt doch sicher alle die tollen Cookies, die man im McCafé kaufen kann. Ich liebe sie. Ich könnt mich dumm und dämlich essen.

Mr. Marion raunzt ja ab und zu, daß die Naschlade leer ist und ständig krieg ich zu hören: Warum gibt’s keine Kekse?!

Hmmm, na gut, dann gibt es heute eben Cookies.

Nach ausgiebiger Recherche nach Rezepten bin ich auf das Folgende gestoßen, das meiner Meinung nach den Cookies von MD am ähnlichsten ist.

Zutaten für ca. 25 Stk:

250 g Butter, zimmerwarm
250 g Zucker
Prise Salz
2 Eier
1 TL Vanillezucker
1 gestr. TL Backpulver
1/4 TL Natron
360 g Mehl
300 g Schoki oder Schokotropfen

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Dann die Eier unterheben. Mehl, Backpulver, Natron dazugeben und kurz durchmischen. 2/3 der Schoki mit der Hand unterheben.

Ein Blech mit Backpapier auslegen und ca. 3 cm große Kugeln formen. Achtung: die Kugeln sollten nicht zu groß sein und auch nicht zu sehr flach gedrückt werden. Beim ersten Versuch hatte ich keine Cookies sondern ein komplettes Keksblech, da sie so wahnsinnig aufgegangen sind und sich miteinander verbunden haben :-).

Bei 190° Ober- und Unterhitze ca. 15 min backen. Nicht zu dunkel werden lassen.

Es gibt unendlich viele Varianten. Man kann sie mit dunkler oder heller Schoki machen, mit Beeren, mit Rosinen, mit Nüssen und und und….

Am Wochende gibt’s dann wieder eine neue Motivtorte von mir. Mein Bruderherz hat heute Geburtstag. Man soll die Feste feiern wie sie fallen. Und zu einem Fest gehört was Süßes.

Somit wünsch ich euch eine gute Nacht. Ich muss mich jetzt ausruhen, das Bruno Mars Konzert gestern hat mich doch ein wenig geschlaucht :-).

lg
Marion

Rezeptquelle: www.usa-kulinarisch.de

OBEN