LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Apfel Baiser Kuchen

Bei uns in der Firma zaubert der Küchenchef immer tolle Gerichte. Eines davon ist der Apfel-Baiser-Kuchen. Ich habe schon mehrmals versucht, daß genaue Rezept aus ihm raus zu kitzeln, aber no chance. Und so hab ich einfach versucht ihn frei Schnauze nachzubacken.

Zutaten:

Mürbteig
4 Äpfel
3 Eiklar
100 g Kristallzucker
Zitrone
etwas Zucker

Hab den Teig gekauft, da ich unter der Woche einfach keine Zeit hab, den Teig noch per Hand zu machen.

Also man nimmt eine einfach Auflaufform, streicht sie mit Butter aus und legt den Mürbteig rein. Dann sticht man ein paar Mal mit der Gabel rein, damit sich der Teig nicht aufbläht.

Die Äpfel schälen und die Form mit den Scheiben auslegen. Mit Zitronensaft ein wenig tränken und Zucker drüberstreuen (aber nicht zuviel). Ab damit ins Rohr bei 180° für ca. 20 min.

In der Zwischenzeit 3 Eiklar mit dem Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer steif schlagen.

2/3 der Eiklarmasse auf dem Kuchen verteilen und den Rest mit einem Spritzbeutel schön auf dem Kuchen verteilen.

Danach noch kurz bei hoher Temperatur in den Ofen stellen. Und da kommt der Punkt. Bitte behaltet den Kuchen unbedingt im Auge, damit euch nicht das Gleiche wie mir passiert.

War ein wenig zu lange vom Ofen weg und prompt ist mir alles verbrannt. Das ging so schnell, Wahnsinn.

Da ich den Kuchen aber essen wollte, hab ich einfach die verbrannte Schicht runtergenommen. Ihr könnt euch vorstellen wie der dann ausgesehen hat. Furchtbar 🙁

Aber geschmeeeeeckt hat er…. Ein Traum!!!! Ich sags euch, den müsst ihr unbedingt probieren.

Tja, da lachen sogar die Kürbisse. Vielen lieben Dank an R. für die tolle Idee. Ja, ihr seht, er schaut schrecklich aus, war aber wirklich wirklich lecker. Auch meine Kids meinten: meckt gut Mama 🙂

Und somit wünsche ich euch ein besseres Gelingen.

lg
Marion

OBEN